m.ing.a | münchner.ingenieure.architekten
m.ing.a | münchner.ingenieure.architekten

Werk

Wir arbeiten umfassend, pragmatisch & zielorientiert.

Für individuelle & wirtschaftlich zukunftsfähige Gebäude mit Mehrwert.

Wir planen & realisieren DEIN Architektur Projekt – mit Herzblut & Hirnschmalz.

was m.i.a machn

m.ing.a | Projekte

was mia so machn

München | Zukunftsvision Tankstellenumnutzung

Standortanalyse, Nutzungskonzept

Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs wurden Konzepte zur zufüntigen Umnutzung von Tankstellen entwickelt. Was passiert wenn Diesel und co. wegfallen? Unsere Konzepte machen aus einem ehemals funktionalem Ort mit wenig Aufenthaltsqualität eine Wohlfühl-Oase zum verweilen.

Leipzig | Zukunftsvision Schriftstellerhaus

Textanalyse, Alleinstllungsmerkmale, Nutzungskonzept

Im Rahmen eines studentischen Ideenwettbewerbs wurde ein Idealhaus für Friedrich Nietzsche entwickelt. Wie kann man eine sprachlich erfasste Idealvorstellung baulich umsetzen? Unser Konzept spielt mit den gegensätzlichen Aussagen dieses Philologen. Klarheit, Verspieltheit, strenge Fromen und natürliche Materialien. Hereinspaziert in die Gedankenwelt des philosophischen Genies

München | Liebesgeschichte

Gedicht eines modernen Architekten

Eine literarische Auseinandersetzung mit seinem Lebensraum. Wie sehr beeinflusst einen seine Umgebung? welche Räume prägen Menschen? welche Gefühle verbindet man mit Gebäuden, Freiflächen, Straßenzügen? wie kann man dieses Gefühl einer Stadt in Worte fassen?

Berlin | Entwicklungskonzept Stadt Zukunftsvision

Standortanalyse, Entwicklungspotenziale, Alleinstellungsmerkmale, Freiflächenaufwertung

Im münchner Nordosten wird auf einer Fläche von 595 ha ein neues Stadtviertel angedacht. Anlässlich eines Ideenwettbewerbs soll eine Vision für die Erweiterung der Stadt entstehen. Die Geschichte Berlins ist geprägt von Aufbau, Zerstörung, Teilung & Neugestaltung – die Stadt hat sich gewandelt, angepasst, ist schillernd auferstanden – wie ein Chamäleon in prächtigen Farben oder zurückhaltend schlicht. Sowohl die Historie als auch die Vision spiegeln diese extreme Wandlungsfähigkeit wider im Konzept: die Bermäleons. Das schwarze, alte Bermäleon der Vergangenheit und das rote, neue Bermäleon der Zukunft. Die beiden bedeutendsten Stadtlinien Berlins bilden das Rückgrat der Bermäleons – die Spree und der ehemalige Mauerverlauf. Unser neues Bermäleon wird Brücken bauen, dunkle Orte mit Leuchtturmprojekten erhellen und keine Angst vor Wandel haben. Mit dieser Leitidee gehen wir die großen städtebaulichen Herausforderungen an: Zentrenvielfalt, Wohnraum, Mobilität, Freiflächen und städtebauliche Großprojekte. 

Helsinki | Entwicklungskonzept Stadtviertel

Standortanalyse, Verkehrskonzept, Entwicklungspotenziale, Alleinstellungsmerkmale

Im Nordosten der Stadtmitte wird auf einer Fläche von 595 ha ein bestehendes Stadtviertel aufgewertet werden. Anlässlich eines Ideenwettbewerbs soll eine Vision für die Umstrukturierung entstehen. Statt Verkehr und Lärm sollen zukünftig Lebensqualität und Individualverkehr Einzug halten. Im multikulturellen Viertel entsteht neue Individual-Mobilität, funktionale Verkehrsabauwerke, vernetzte Wohnbereiche und Freiflächen.

München | Ausstellungskonzept Stadtentwicklung

Themenanalyse, Ideenskizzen, Ausführungskonzept

München entwickelt sich stetig weiter. Um diesen Prozess mit den Bürgern zu teilen werden die neuen Projekte der Stadt in einer jährlichen Ausstellungsreihe vorgestellt. Im Rahmen eines Vergabeangebots wurde ein Ausstellungskonzept entwickelt, dass den 3 Hauptthemen Digital, Sozial und Mobil gerecht wird und die Besucher interaktiv zum mitgestalten einläd.

München | Machbarkeitsstudie Fahrradparksysteme

Standortanalyse, Ausführungskonzept

München soll mehr Fahrradfahrer ansprechen. Nicht nur Fahrradwege sondern auch die Möglichkeit der Nutzung vom Fahrrad in Kombination mit dem öffentlichen Personennahverkehr spielen zukünftig eine große Rolle. Im Rahmen eines Vergabeangebots wurde ein Ausführungskonzept zum wirtschaftlichen Einsatz von automatischen Fahrradparksystemen entwickelt.

München | Machbarkeitsstudie Verkehrsmuseum

Bestandsaufnahme, Standortanalyse, Veranstaltungskonzept, Wirtschaftlichkeitsuntersuchung

Das MVG Museum erzählt die Geschichte des öffentlichen Nahverkehrs in München. Im teilweise denkmalgeschützten Ensemble wird umstrukturiert. Die neuen Tramwerkstätten erweitern das Areal und bieten die Möglichkeit das Museumskonzept baulich und Ausstellungsspezifisch neu aufzustellen. Wir schaffen die Vision für das Museum der Zukunft, dass den Charme der Vergangenheit erhält und mit modernen Ausstellungskonzepten glänzt.

München | Zwischennutzung Bürogebäude

Standortanalyse, Ideevorstellung, Veranstaltungskonzept

Im münchner Nordwesten wechselt ein Bürogebäude mit 100 Räumen auf insgesamt 5.000m² den Besitzer. Der neue Eigentümer bietet die einmalige Möglichkeit über einen Ideenwettbewerb aktiv die Zwischennutzung zu gestalten. Unser Konzept bezieht die Nachbarschaft mit ein, somit entsteht ein Ort für Kommunikation und Austausch der dem ganzen Stadtviertel zu Gute kommt.

München | Entwicklungskonzept Stadtviertel

Standortanalyse, Verkehrskonzept, Entwicklungspotenziale, Alleinstellungsmerkmale

Im münchner Nordosten wird auf einer Fläche von 595 ha ein neues Stadtviertel angedacht. Anlässlich eines Ideenwettbewerbs soll eine Vision für die Erweiterung der Stadt entstehen. Der Wandel durch die Digitalisierung wurde berücksichtigt und so zeigen wir neue, zukunftsweisende Arbeits-, Lebens-, Sozial- und Mobilitätsmöglichkeiten auf. Mit genauer Betrachtungs des Bestands, der so gut wie möglich erhalten wird und einer behutsamen, schrittweisen Eingliederung der neuen Infrastruktur, Bauwerke und Freiflächen.

Bei der Ausarbeit der Idee haben uns unsere Netzwerk-Kollegen unterstützt!

Architektur: m.ing.a – Karin Klein & Geronimo Etchechury & Lena Jaeger & Andrea Bauer & Alexandra Bayer
Landschaftsarchitektur: L+P Landschaftsarchitekten GmbH – Lucas Reyer & Waqas Wajid & Dietmar Lennartz
Lichtarchitektur: luxophil lighting Fischer & Rohr Architekten PartG mbB – Katrin Rohr & Jasmin Hirschbach

München | Netzwerkarbeit

Bestandsaufnahme, Qualitätssicherung, Veranstaltungsanalyse, Fachliche Überarbeitung

Das Bauzentrum München wappnet sich für die Zukunft! Um die Qualität zu sichern und zukunftsfähig weiter zu führen unterstützen wir bei der Bestandsaufnahme und dem Thema Digitalisierung. Ziele sind ein breiter aufgestelltes Netzwerk, mehr Akteure zur Nutzung der Förderprogramme und beispielhafte Leuchtturmprojekte.

München | Neubau abgehängtes Deckensystem

LPH 1-8, Bestandsaufnahme, 3D Modell, Projektsteuerung

Als Prototyp U-Bahnhof soll am Goetheplatz in der Sperre Süd ein neues Muster-Deckensystem verwirklicht werden. Ziel ist eine möglichst modular aufgebaute Decke, die sämtliche Anforderungen an TGA und aktuellem Baurecht erfüllt.

München | Kunst am Bau Schadensanalyse

Bestandsaufnahme, Beratungsleistung

Wie kann man Achtsamkeit im Öffentlichen Raum erzeugen?
Wie funktioniert eine intuitive Wegeführung?
Wie werden Störfelder aufgenommen und welche Reaktionen rufen Sie hervor?

Kooperation mit der Künstlerin Sarah Doerfel für die Ausstellung “Territory of Ready” im Maximiliansforum in München

*Beratung zur Visualisierung von Bauschäden
*Bestandsaufnahme vor Ort und Markieren schadhafter Gebäudeteile

Offenburg | Bestandsaufnahme Industrie- & Gewerbegebäude

Beratungsleistung, Bestandsaufnahme, Brandschutzeinschätzung

Leerstand kann für den Bauherrn teuer werden, vor allem wenn laufende Kosten durch technische Gebäudeausrüstungen entstehen. Egal ob Strom- Wasser- und Heizkosten oder Fehlalarme durch Brandmeldezentralen. Wir helfen bei der Reduzierung der Kosten!

*Sichten der Bestandsunterlagen bei Behörden
*Aufmaßkontrollen vor Ort
*Digitalisieren von Bestandsplänen
*Erstellen einer Brandschutzeinschätzung.
*Beratung über Möglichkeiten der Um- und Zwischennutzung sowie einer teilweisen oder kompletten Stilllegung von technischen Endgeräten.

München | Sanierungskonzept U-Bahn Gesamtnetz

Beratungsleistung SWM LPH 1-4, Projektsteuerung

50 Jahre U-Bahngeschichte haben Spuren hinterlassen. Verkehrssicherheit, technische Neuerungen, Leit- und Wegeführung, Konstruktion und Material stehen im kompletten U-Bahnnetz auf dem Prüfstand. Ziel ist ein zukunftsfähiges, wirtschaftliches Makeover, das genug Spielraum für die Individualität der U-Bahnhöfe in München lässt.

Grünwald | Sanierung Einfamilienvilla

LPH 1-9, Bestandsaufnahme

Entkernung und Komplettsanierung einer Einfamilienvilla, Öffnen des Dachraums, Herstellen eines neuen großzügigen Wohn- und Essbereichs, neue Erschließung, Pool und Freiflächen, Mehrgenerationenwohnen, Multikultureller Background, Bauherren mit Augen fürs Detail

Putzbrunn | Neubau Firmenzentrale

LPH 1-9, Projektsteuerung

Die Firmenzentrale ist das Herzstück des Unternehmens. Hier kommt alles zusammen: Büro- Lager- Maschinen- Werkstatt- Labor- Park- und Gemeinschaftsflächen. Die Räume sollen in Beziehung zueinadner stehen, dem familiären Umfeld gerecht werden. Das Zusammenspiel von Formen, Bauteilen, Materialien und Licht sollen optimale, gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen schaffen, gleichzeitig genug Raum für die nächsten 20 Jahre Firmengeschichte bieten.

München | Projekte als Firmierung PartmbB

LPH 1-9, SiGeKo Leistung, Brandschutzplanung, Energieberatung, Projektsteuerung, Kosten- und Qualitätssicherung, Immobilienbewertung, Aufteilungsplanung, Bestandsaufnahme

* Immobilienberatung Balkonsanierung
* Immobilienberatung Einfamilienhaus
LPH1 Bürosanierung
* Aufteilungsplanung Zweifamilienhaus
LPH 1-2 Umbau Mehrgenerationenhaus
LPH 1-2 Fassaden- und Balkonsanierung Mehrfamilienhaus
LPH 1-9 Umbau Einfamilienvilla
LPH 1-9 Neubau Lagerhalle Maschinenbereich Büro Firmenzentrale
LPH 1 Umbau Schulgebäude
LPH 5-8 Umbau Schulgebäude
LPH 5-8 Umbau Büroflächen
*Feuerwehr-, Flucht& Rettungspläne und LPH 1-8 Umbauten Einkaufscenter
LPH 1-2 Umbau Fitnessbereich Hotel
LPH 6-8 Werkstattumbau Autohersteller
LPH 1-2 Tiefgaragensanierung Bürogebäude
LPH 8 Sanierung Bürogebäude Patentamt
LPH 1-3 Umbau und Sanierung Zimmer, Frühstücksraum, Gastronomie Hotel